Open Access Freier Zugang (Open Access)  Eingeschränkter Zugriff Zugang für Abonnent/innen

Illisibilité et subversion rhétorique dans Les Chants de Maldoror

Véronique Henninger

Abstract


Resümee: Véronique Henninger, Unlesbarkeit und rhetorische Subversion in LesChants de Maldoror. Das Gefühl der Unlesbarkeit, das der Leser von Les Chants de Maldororempfindet, erklärt sich aus dem syntaktischen Auseinanderbrechen des Satzes und durch dieSubversion, die durch den überspitzten Gebrauch bestimmter rhetorischer Figuren entsteht.Es sind vor allem der Missbrauch der Vergrößerung im Satz von Lautréamont, die Multiplikationder riesigen Vergleiche und der hohlen Periphrasen, die jede Paraphrase problematischwerden lassen: die Interpretation lässt unausweichlich einen unübersetzbaren semantischenRestbetrag bestehen, weil das Ziel von Lautréamont vor allem zu sein scheint, dasfeststehende Funktionieren der Rhetorik zu verdeutlichen und bestimmte rhetorische Figurenauf umstürzlerische Art umzuschreiben.Aber wäre die Unlesbarkeit von Les Chants de Maldoror nur ein Extremfall eines Prozesses,der in Wirklichkeit allgemeiner ist? Der Widerstand des Sinnes, der dem Dekodieren jederrhetorischen Figur Grenzen setzt?

Volltext:

PDF

Refbacks

  • Im Moment gibt es keine Refbacks